Sept. 2017 I Familienfest bei KRAMER

Die KRAMER GmbH feiert die Erweiterung der Produktionshalle am Standort Umkirch

Die KRAMER GmbH ist weiter auf Wachstumskurs. Der Top-Mittelständler der Region feierte mit einem großen Familienfest am 16. September die Erweiterung der Produktionshalle am Standort Umkirch bei Freiburg. Rund 2,5 Mio. Euro hat das Unternehmen in den neuen Anbau investiert. Die Geschäftsführer Alexander Butsch, Matthias Weckesser und Franz Willi sind mehr als zufrieden: „Wir wachsen in allen drei Geschäftsbereichen und freuen uns, nun die 1500 m2 große Produktionshalle mit der ganzen KRAMER Familie einweihen zu können.“

Der Startschuss für die Inbetriebnahme der neuen Produktion wird voraussichtlich zum Jahreswechsel 2017/18 fallen. Es entstehen neue Arbeitsplätze am Standort Umkirch. Durch die erweiterten Produktionskapazitäten können aus den Geschäftsbereichen Ladenbau und Kühlraumbau neue Aufträge vor Ort realisiert werden. Von den 2,5 Mio. Euro Gesamtinvestitionen fließen allein rund eine halbe Million in den neuen Maschinenpark.

Der innovative Mittelständler KRAMER hat mit dem Bau zur Erweiterung der Produktionshalle wieder bewiesen, dass der Firmenclaim „Ideen bewegen“ in der Tat Früchte trägt. Auf dem Dach der neuen Produktionshalle werden neben 58 Parkplätzen für die Mitarbeiter auch Ladestellen für Elektroautos bereitstehen. Alexander Butsch ist zu Recht stolz: „Wir sind das erste Unternehmen in Umkirch, welches den Mitarbeitern ein eigenes Parkdeck mit Verschattung zur Verfügung stellt“, und ergänzt: „Die Verschattung wird mit Photovoltaik-Paneelen realisiert, die wiederum das Aufladen von Elektroautos ermöglichen.“

Innovationen und Investitionen – das muss gefeiert werden, weiß auch Matthias Weckesser, der sich seit 36 Jahren mit großem Erfolg für KRAMER einsetzt: „Wir machen kein großes Aufheben von unserem Wachstum, sondern feiern mit unseren Mitarbeitern vor Ort. So ist es Tradition im über 85-jährigen Bestehen von KRAMER.“ Gefeiert wurde am 16. September mit einem großen Familienfest. Es kamen insgesamt über 300 Besucher, bestehend aus Mitarbeitern, deren Familienmitgliedern und Freunden, die sich mit Begeisterung an vielen Mitmach-Aktionen wie Torwandschießen, Riesen-Kettcar-Parcours oder Hau den Lukas und XXL-Tischkicker beteiligten. Da steckten die Kleinen die Großen an und umgekehrt.

 

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier

Publikationen zu dieser Veranstaltung